Insektenschutz für Pferde

Das Wetter wird wärmer und mit der Freude, sich in der Natur aufzuhalten, kommen auch gleich wieder unzählige Plagegeister.

Begünstigt durch einen milden Winter waren dieses Jahr besonders zeitig Zecken unterwegs. Diese können beim Pferd FSME (Frühsommermeningoenzephalitis) und Borreliose übertragen. FSME beim Pferd verläuft meistens mild oder unbemerkt, aber sie kann auch einhergehen mit schweren neurologischen Ausfallserscheinungen.

Auf den Juckreiz durch Stiche von Mücken, Bremsen und Kriebelmücken reagieren allergische Pferde mit Sommerekzem mit Scheuern. Aber auch das Piesacken in Schlauch- und Eutergegend oder in den Ohren durch Kriebelmücken kann zu Schwellungen, Entzündungen und Kopfschütteln führen.

Es gibt Möglichkeiten, die gepeinigten Pferde zu entlasten. Im Handel gibt es schützende Decken und Kopfbedeckungen. Pferde können zu den schlimmsten Flugzeiten der Insekten aufgestallt werden oder der Unterstand wird mit Streifenvorhängen vor Insekten geschützt.

Sehr hilfreich sind auch Insektenschutzmittel. Beim Kauf dieser sollten Sie unbedingt auf die Wirkdauer achten! Wir nutzen sowohl Sprays mit 24stündiger Wirkdauer für Pferd und Reiter sowie die Emulsionen zur wöchentlichen Anwendung (sofern es nicht abgewaschen wird). Letzteres hat auch eine sehr gute Wirkung gegen Zecken. Wenn man die unteren Gliedmaßen und die Nase einreibt, krabbeln die Biester gar nicht erst aufs Pferd.

Auch gegen Milben, Läuse und Haarlinge hat es eine sehr gute Wirksamkeit. Werden Euter und Schlauch eingerieben, verhindert das blutende Hautwunden durch Kriebelmücken.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Ihr Team der Pferdegesundheit Rhein Main

Dr. Swantje Werner

Fachtierärztin für Pferde, Fachtierarztpraxis Eversfield, Pferdegesundheit Rhein Main, Hattersheim

Das könnte Sie auch interessieren

GPM Podcast

Podcast-Reihe der GPM In dieser Podcast - Reihe werden aktuelle Themen zur Pferdegesundheit besprochen. Themen sind Gesundheitsvorsorge, Fütterung, Zucht- und Haltung sowie der Bereich Ankaufsuntersuchung.

GOT 2022

Die neue GOT 2022 Was ist die GOT? Die Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) ist die gesetzliche Regelung für die Honorare der deutschen Tierärzte. In der GOT wird geregelt, welche Leistungen von den Tierärzten erbracht werden dürfen und zu welchen Gebühren sie...

Equine Herpesvirus 1 – Impfpflicht für Turnierpferde ab 2023

Turnierpferde-Impfpflicht gegen EHV-1 ab 2023 Ab dem 01.01.2023 gilt für Turnierpferde neben der Pflicht zur Impfung gegen das Equine Influenza Virus auch die Vorgabe, gegen das Equine Herpes Virus 1 (EHV-1) impfen zu müssen. Hier finden Sie ein Informationsdokument...

Nesselfieber

Nesselfieber Als Nesselfieber oder Urticaria bezeichnet man allergische Reaktionen der Haut. Die betroffenen Pferde zeigen an einzelnen Regionen oder auch am ganzen Körper Hautverdickungen auf, sogenannte Quaddeln. Manchmal sind auch landkartenähnliche Muster zu sehen...

Umfangsvermehrung am Kronbein

Umfangsvermehrung auf Höhe des Kronbeins Vorgestellt wurde uns eine 4-jährige Stute aufgrund von Lahmheit und einer deutlich erkennbaren und fühlbaren derben Umfangsvermehrung auf Höhe des Kronbeins. Im Rahmen der Lahmheitsuntersuchung und mithilfe von...

Krongelenksschale

Schale / Krongelenksschale Schale nennt man Arthrosen im Huf- und Krongelenk. Sie tritt häufig bei schweren Pferderassen auf und bei Pferden, die viel auf hartem Boden gehen, wie z.B. Kutschpferde. Auch Fehlstellungen der Gliedmaßen begünstigen Schale. Im akuten...

Pferde laufen lassen – Risiken

Laufen lassen von Pferden Jedes Jahr, insbesondere in der Winterzeit, erlebe ich ein bis zwei Frakturnotfälle, die immer im Zusammenhang mit dem „Laufen lassen der Pferde“ einhergehen. Viele Besitzer lassen regelmäßig aus unterschiedlichen Motivationsgründen ihre...

Strahlfäule

Immer wieder und besonders im Winter kommt es zu Problemen mit Strahlfäule Im Winter neigen Pferde vermehrt zu Strahlfäule, da sie mehr in der Box stehen und Ausläufe feuchter und unhygienischer sind. Strahlfäule ist eine durch Fäulnisbakterien verursachte Erkrankung...

Equine Herpesvirus FN

Das Equine Herpesvirus - Impfpflicht für Turnierpferde ab 2023 Lesen Sie dazu die Veröffentlichung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN): "Ab dem 01.01.2023 müssen alle Turnierpferde gem. LPO gegen das Equine Herpes Virus 1 geimpft sein. Die Impfung gegen...

Schlundverstopfung

Die Schlundverstopfung des Pferdes ist ein lebensbedrohlicher Notfall! Der Schlund (=Speiseröhre) des Pferdes ist lang und eng und mündet in einem sehr spitzen Winkel in den Magen, der es dem Pferd unmöglich macht, zu erbrechen. Zu dieser Besonderheit kommt eine...
[/db_pb_post_slider]
  WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner