Interessante Fälle aus Pferdeklinik und Fahrpraxis:

 

Druse

Immer wieder kommt es zu Druse-Ausbrüchen in Pferdeställen. Ursache ist das Bakterium Streprococcus equi subspezies equi.

Der Erreger befällt meistens die oberen Atemwege, d.h., die Nasengänge, Kehlkopf- und Kehlgangs-Lymphknoten, den Rachen und die Luftsäcke. Lymphknoten können abszedieren. Eiter kann sich auch aus den Luftsäcken über die Nüstern entleeren.

In den meisten Fällen ist die Erkrankung gut mit und ohne Antibiotikum zu behandeln, in einzelnen Fällen kann es aber auch zu tödlichen Komplikationen kommen.

Die Pferde haben Fieber, häufig eitrigen Nasenausfluss und geschwollene Lymphknoten, manchmal Schluckbeschwerden.

Die schnelle Isolation, Hygienemaßnahmen und das zweimalige tägliche Fiebermessen des Restbestandes helfen, die Anzahl der erkrankten Pferde und damit die Quarantänezeit klein zu halten. Nichtsdestotrotz muss mit einer Quarantäne von mindestens sechs Wochen gerechnet werden.

Leider bleiben nach einer Infektion 2-10% der Pferde Dauerausscheider. Sie behalten die Erreger in sich – zumeist im Luftsack oder Rachen – und scheiden diesen diskontinuierlich aus, ohne selber Krankheitssymptome zu zeigen. Deshalb sollten unbedingt alle Pferde nach überstandener Infektion auf Druse-Erreger getestet werden. Das gelingt über eine Luftsackspiegelung oder über 3-fache Rachenspülproben.

Da Druse hoch ansteckend ist, sollte der Stallbesitzer mit seinem Hoftierarzt die Maßnahmen für den ganzen Bestand besprechen. Dies kann auch in Form einer Stallversammlung (momentan vielleicht eher online…) erfolgen.

Wir beraten Sie gerne!

Dr. Swantje Werner

Fachtierärztin für Pferde, Fachtierarztpraxis Eversfield, Pferdegesundheit Rhein Main, Hattersheim

Das könnte Sie auch interessieren:

Wenn man sich nicht mehr riechen kann

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und Fahrpraxis:  Wenn man sich nicht mehr riechen kann…. Vorgestellt wurde ein 20-jähriger Warmblutwallach der aufgrund einer chronisch obstruktiven Bronchitis immer mal wieder verstärkten Nasenausfluss zeigte. Nur dieses Mal...

Embryotransfer

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und Fahrpraxis:  Embryotransfer nun auch in der Pferdegesundheit Rhein-Main Nicht nur im Bereich Orthopädie, Kolik, Sportpferdemedizin und Internistik sind wir im Großraum Rhein-Main Ansprechpartner für alle Pferdebesitzer,...

„Wildes Fleisch“ – caro luxurians

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und Fahrpraxis„Wildes Fleisch“ - caro luxurians Unser Patient hatte ursprünglich eine Verletzung am Sprunggelenk, die durch einen Tierarzt vor Ort über 3 Wochen konservativ versorgt wurde. Leider bildete sich während des...

1 Jahr Pferdegesundheit Rhein Main

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und FahrpraxisWarum sollten Sie mit Ihrem Pferd den Service der Pferdegesundheit Rhein Main nutzen? Seit bereits einem Jahr gibt es die Pferdegesundheit Rhein Main. Der Zusammenschluss dreier etablierter Klinikbetriebe war ein in...

Große Wunden gut versorgen

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und Fahrpraxis:  Offene Wunde am Bein – Dank guter Wundversorgung ist alles noch mal gut gegangen. Ein Pferd mit einer ca. 15 cm langen klaffenden Wunde am Vorderbein wurde in die Klinik gebracht. Aufgrund der Wundsituation und...

Herpes Virus – Empfehlungen der GPM

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und FahrpraxisZitat der GPM Empfehlung im März 2021 (Gesellschaft für Pferdemedizin)   Empfehlungen zum Ausbruch einer Equinen Herpesvirus 1 (EHV1)-Infektion in Valencia, Spanien Im Rahmen eines großen internationalen Turniers mit...

Fit in die Besamungssaison

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und FahrpraxisFit in die Besamungssaison 2021 Aufgrund von nachgewiesenen hormonell bedingten Verhaltensauffälligkeiten bei einer Stute wurde eine Glasmurmel in die Gebärmutter eingebracht, um eine Trächtigkeit zu simulieren. Nun...

Hilfe, mein Pferd stinkt

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und FahrpraxisHilfe, mein Pferd stinkt. Kennen Sie den Geruch eines Ponyhofs? Unverkennbar, jedoch riechen die Pferde hier auch intensiver als woanders. Womit dies zusammenhängt undwarum Gerüche eines Pferdes auch Krankheiten...

Griffelbeinfraktur

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und FahrpraxisGriffelbeinfraktur Die Griffelbeinfraktur beim Pferd ist glücklicherweise meist relativ unkompliziert. Als Ursachen unterscheidet man zwischen traumatischen Frakturen, die meist im oberen Drittel des Griffelbeins...

Lahmheiten – Objektive Ganganlyse

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und FahrpraxisLahmheiten - Objektive Ganganlyse Unser Patient - ein 11 Jahre altes Warmblut zeigte eine deutliche Lahmheit der rechten Vordergliedmaße. Seit circa 10 Tagen lief das Pferd immer mal wieder „unrund“ vorne rechts, seit...