Interessante Fälle aus Pferdeklinik und Fahrpraxis:

 

„Wildes Fleisch“ – caro luxurians

Unser Patient hatte ursprünglich eine Verletzung am Sprunggelenk, die durch einen Tierarzt vor Ort über 3 Wochen konservativ versorgt wurde. Leider bildete sich während des Heilungsverlaufs widerspenstiges caro luxurians – Hypergranulationsgewebe, umgangssprachlich „wildes Fleisch“ genannt.

Das Wachstum von „wildem Fleisch“ ist vor allem als Wundheilungsstörung sekundär heilender Wunden zu beobachten und kommt bei Pferden hauptsächlich an der unteren Gliedmaße vor. Aufgrund der Lokalisation und der Größe des Hypergranulationsgewebes war eine großzügige chirurgische Entfernung unter Vollnarkose das Mittel der Wahl.

Postoperativ wurde die Wunde hauptsächlich durch ätzende Einreibung und der Anwendung von kaltem Plasma behandelt. Zusätzlich haben wir uns in diesem Fall für den Einsatz medizinischer Maden entschieden um den Heilungsverlauf zu unterstützen. Die Behandlung war sehr aufwendig und ist immer noch nicht ganz abgeschlossen.

 

 

Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen! Was meinen Sie?

P.S.: Wussten Sie dass man bei Ponys allgemein einen besseren Heilungsverlauf beobachten kann?

Caroline Schmitt

Tierärztin für Pferde, Pferdegesundheit Rhein Main, Pferdeklinik Waldalgesheim

Das könnte Sie auch interessieren:

Große Wunden gut versorgen

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und Fahrpraxis:  Offene Wunde am Bein – Dank guter Wundversorgung ist alles noch mal gut gegangen. Ein Pferd mit einer ca. 15 cm langen klaffenden Wunde am Vorderbein wurde in die Klinik gebracht. Aufgrund der Wundsituation und...

Probleme der Halswirbelsäule

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und FahrpraxisProbleme der Halswirbelsäule Im aktuellen Fall wurde uns ein 8-jähriger Warmblutwallach mit Rittigkeitsproblemen, wechselnder Lahmheit und Problemen bei der Stellung des Halses beim Reiten vorgestellt. Klinisch zeigte...

Lahmheiten – Objektive Ganganlyse

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und FahrpraxisLahmheiten - Objektive Ganganlyse Unser Patient - ein 11 Jahre altes Warmblut zeigte eine deutliche Lahmheit der rechten Vordergliedmaße. Seit circa 10 Tagen lief das Pferd immer mal wieder „unrund“ vorne rechts, seit...

Fit in die Besamungssaison

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und FahrpraxisFit in die Besamungssaison 2021 Aufgrund von nachgewiesenen hormonell bedingten Verhaltensauffälligkeiten bei einer Stute wurde eine Glasmurmel in die Gebärmutter eingebracht, um eine Trächtigkeit zu simulieren. Nun...

Fohlen mit Urachusfistel

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und FahrpraxisFohlen mit einer Urachusfistel Ein zwei Wochen altes Hengstfohlen wurde uns aufgrund einer Urachusfistel in der Klinik vorgestellt. Von Geburt an kam, immer wenn das Fohlen Urin abgesetzt hat, auch gleichzeitig Urin...

Fesselgelenk ausgekugelt

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und FahrpraxisNicht jedes abnorm gewinkelte Bein ist ein Beinbruch! Der Schreck war groß und im ersten Moment dachten alle Umstehenden, das Bein sei gebrochen und das Pony müsse eingeschläfert werden.Doch nach der tierärztlichen...

Griffelbeinfraktur

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und FahrpraxisGriffelbeinfraktur Die Griffelbeinfraktur beim Pferd ist glücklicherweise meist relativ unkompliziert. Als Ursachen unterscheidet man zwischen traumatischen Frakturen, die meist im oberen Drittel des Griffelbeins...

Druse

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und Fahrpraxis:  Druse Immer wieder kommt es zu Druse-Ausbrüchen in Pferdeställen. Ursache ist das Bakterium Streprococcus equi subspezies equi. Der Erreger befällt meistens die oberen Atemwege, d.h., die Nasengänge, Kehlkopf-...

Embryotransfer

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und Fahrpraxis:  Embryotransfer nun auch in der Pferdegesundheit Rhein-Main Nicht nur im Bereich Orthopädie, Kolik, Sportpferdemedizin und Internistik sind wir im Großraum Rhein-Main Ansprechpartner für alle Pferdebesitzer,...

Hilfe, mein Pferd stinkt

Interessante Fälle aus Pferdeklinik und FahrpraxisHilfe, mein Pferd stinkt. Kennen Sie den Geruch eines Ponyhofs? Unverkennbar, jedoch riechen die Pferde hier auch intensiver als woanders. Womit dies zusammenhängt undwarum Gerüche eines Pferdes auch Krankheiten...